Agentur-Service Demmelmair & Partner

Das unterschätzte Risiko
Das Risiko Berufsunfähigkeit wird von vielen Arbeitnehmern unterschätzt und als „äußerst gering“ eingestuft. Die Fakten sehen anders aus: Jeder vierte Arbeitnehmer wird krankheits- oder unfallbedingt berufsunfähig und eine Frühverrentung wegen verminderter Erwerbsunfähigkeit erfolgt heute im Schnitt mit rund 52 Jahren, also mehr als zehn Jahre vor dem eigentlichen gesetzlichen Rentenalter. Das bedeutet, dass nicht nur die Einkommensgrundlage wegbricht, sondern auch Beitragsjahre für die gesetzliche Rente fehlen. So sind schnell der eigene Lebensstandard und die Altersvorsorge gefährdet.
Gesetzlicher Schutz völlig unzureichend
Bereits seit 2001 wurde für alle, die nach dem 01.01.1961 geboren sind, die gesetzliche Berufsunfähigkeits-Rente gestrichen. Ersetzt wurde sie durch eine Erwerbsminderungsrente, die in voller Höhe - ca. 36 Prozent des letzten Bruttoeinkommens - auch nur dann geleistet wird, wenn man nur noch weniger als drei Stunden am Tag arbeiten kann.

Privater Schutz ist besonders unerlässlich für Selbstständige, Studenten und Hausfrauen, denn sie haben in der Regel überhaupt keine Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung zu erwarten, Berufsanfänger erst nach fünf Jahren Beitragszahlung.

Das KONZEPT Sicherheit Start, speziell für junge Leute in der Ausbildung oder am Beginn ihres
Berufsweges, bietet hier eine solide Grundabsicherung zum Einsteigerpreis.

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen und für alle gilt:
Eigene Vorsorge ist wichtiger denn je!

Für nähere Informationen über unsere Produkte klicken Sie bitte hier